Onkelz 2

OnkelzGerüchte verdichten sich: Neues Böhse Onkelz-Album 2016 möglich

Erste neue Songs am Hockenheimring?

Die Gerüchteküche im direkten Umfeld der Band brodelt: Angeblich sollen die Böhsen Onkelz im Herbst ins Studio gehen, um an einem neuen Studioalbum zu arbeiten!

Die Rückkehr der Böhsen Onkelz auf die Bühne war die Rock-Sensation 2014. Diesen Sommer will die Band mit gleich vier Konzerten vor je 100.000 Fans am Hockenheimring nachlegen – und hat womöglich noch lange nicht genug!

Fans fordern seit der Live-Rückkehr der Band auch ein neues Studioalbum von Stephan Weidner, Kevin Russell, Matt „Gonzo“ Roehr und Pe Schorowsky. Möglich, dass die Rufe jetzt erhöht wurden.Aus dem Umfeld der Band verdichten sich die Hinweise, dass die Böhsen Onkelz an neuem Material arbeiten. Nicht auszuschließen, dass die Band, um ihren Hockenheimring-Konzerten 2015 noch einen Höhepunkt draufzusetzen, neue Songs vorspielt. Dem Motto der Konzerte „Böhse fürs Leben“ käme damit eine ganz neue Bedeutung zu.Den Gerüchten aus dem Band-Umfeld nach könnte mit einem neuen Album des Böhsen Onkelz im Frühjahr 2016 zu rechnen sein.Ganz aus dem Nichts käme die Entscheidung der Böhsen Onkelz, ein neues Album aufzunehmen, nicht: Schon im METAL HAMMER-Interview zur neuen Live-DVD NICHTS IST FÜR DIE EWIGKEIT deutete die Band an, sich gemeinsam Gedanken über Für und Wider eines neuen Albums zu machen.

Was ist dran an den Gerüchten um ein neues Album der Böhsen Onkelz?

Quelle:metal-hammer.de

Megadeth 3

MegaMegadeth-Bassist David Ellefson über kommendes Album

Line-Up ergibt sich von allein

Megadeth-Bassist David Ellefson spricht über die Abgänge von Schlagzeuger Shawn Drover und Gitarrist Chris Broderick sowie über das nächste Album.

assist David Ellefson hat gegenüber Spotlight Report über den aktuellen Status und die Zukunftspläne im Hause Megadeth gesprochen. Am 25. November 2014 hatten sowohl Schlagzeuger Shawn Drover als auch Gitarrist Chris Broderick die Band verlassen.

Ellefson ist momentan mit Sänger/Gitarrist und Bandchef Dave Mustaine das einzige Mitglied der Thrasher. „Wir haben fünf Jahre gemeinsam in diesem Line-Up verbracht. Das ist eine lange Zeit“, beginnt der Megadeth-Bassist.

„Wir haben mehrere Live-Alben aufgenommen, zwei Studioalben und sind zusammen getourt. Es ist ein bisschen, als wären zwei Familienmitglieder nicht mehr da. Gerade während der Feiertage hat mich das etwas traurig gestimmt“, so das Megadeth-Mitglied.

„Aber ich verstehe, dass sie etwas anderes machen wollen“, so Ellefson über seine Ex-Kollegen, die sich bei Megadeth im Bestreben, eigene musikalische Interessen zu verfolgen, ausklinkten. Mittlerweile haben beide eine eigene Band zusammen mit Scar The Martyr-Sänger Henry Derek Bonner am Start.

Ob Ellefson und Mustaine bereits Ersatz gefunden haben, wollte der Megadeth-Bassist nicht kommentieren: „Ich kann darüber jetzt noch nicht sprechen. Sobald wir ins Studio gehen, um das nächste Album aufzunehmen, wird sich das Line-Up von ganz alleine ergeben.“

Laut einem früheren Inteview müssten sich Megadeth allerdings bereits in den Aufnahmen befinden. „Wir planen, mit den Aufnahmen nach dem 01.2015 zu beginnen und das Album später im Jahr zu veröffentlichen und danach zu touren“, so Ellefson in einem Interview mit der Classic Metal Show.

Der Megadeth-Bassist war außerdem kürzlich bereits in einem Video bei der Probe mit einem Drummer zu sehen. Die Identität des Schlagzeugers ist noch unklar. Das nächste Megadeth-Album soll 2015 erscheinen.

Quelle:metal-hammer.de

Gary Holt

Gary Holt begeistert vom neuen Slayer-Album

Alles, was der Fan erhofft

Slayer- und Exodus-Gitarrist Gary Holt ist überzeugt, dass Slayers nächstes Album alle Erwartungen der Fans erfüllen wird.

„Es ist ein bisschen von allem, aber es ist 100 Prozent Slayer“ , beschreibt Exodus-Gitarrist Gary Holt und Ersatz für den verstorbenen Jeff Hanneman das kommende Album gegenüber SirusXM. „Es ist drückend schwer, dunkel und sinister. Es hat einfach alles, worauf du bei einem Slayer-Album hoffst.“

Wer dabei an den vor einem Jahr als Download verschenkten Song ‘Implode’ denkt, ist aber laut des neuen Slayer-Gitarristen auf dem Holzweg. „‘Implode’ ist ein toller Song, ich liebe ihn und ich liebe es, ihn zu spielen. Im Vergleich zu dem anderen Zeug, das Kerry geschrieben hat, ist er aber ein ,Nichts’; kommt dem nicht einmal nahe“, ist sich Holt sicher, der von Slayer-Gitarrist King für das Einspielen einiger Gitarrenspuren ins Studio gebeten wurde.

„Ich bekam einen Anruf, bin ins Studio, um Solos aufzunehmen und habe letztlich neun Leads an einem Tag eingespielt. Ich habe mein Handgelenk dabei verletzt (...), weil ich so lange und heftig geshreddet habe", illustriert Holt seinen Einsatz.

Slayer-Gitarrist Kerry King kommentierte gegenüber Metro bereits Holts Einfluss auf das Songwriting: „Slayer waren immer ein Zwei-Gitarren-Team. Wenn du also etwas machen möchtest, wie den Lead-Wechsel in ‘Angel Of Death’, dann geht das nicht alleine. Was aber Garys Beitrag zum Songwriting angeht: Erstens, die Fans sind noch nicht bereit dafür. Zweitens, das wäre also so, als würde man jemanden den Wölfen zum Fraß vorwerfen“, begrenzt King den Einfluss des Exodus-Gitarristen, bestätigte aber ihn gebeten zu haben, besagte Leads einzuspielen.

Beim übernächsten Album könnte Holts Zutun allerdings umfangreicher ausfallen. „Wenn nach dem neuen ein weiteres Album kommt und Gary immer noch bei uns ist, würde es Zeit zu sagen: ,Hey, fühl’ dich frei, mir jedes Riff vorzusetzten, das du für interessant hältst.“

Das kommende Slayer-Album wird das erste sein, das unter Slayers eigenem Label-Logo über Nuclear Blast erscheinen wird. Damit endet die 28-jährige Zusammenarbeit mit Produzent Rick Rubin und dessen Plattenfirma American Recordings.

Quelle:metal-hammer.de

Rush

rush 03Rush werden mit dem "Allan Waters Humanitarian Award" ausgezeichnet

RUSH werden dieses Jahr von der Canadian Academy of Recording Arts and Sciences mit dem "Allan Waters Humanitarian Award" ausgezeichnet. Mit dem Preis werden kanadischen Künstler geehrt, die sich sozial in ihrer Heimat besonders eingesetzt haben. Am 14. März nehmen Geddy Lee, Alex Lifeson und Neil Peart den Award entgegen. Schon jetzt bedanken sie sich für die Auszeichnung:

"Wir sind wirklich dankbar, dieses Jahr mit dem Allan Waters Humanitarian Award ausgezeichnet zu werden. Wir sind stolz und fühlen uns geehrt, in Gesellschaft aller Kanadier zu sein, die das Herz haben, Menschen in Not helfen."

Herzlichen Glückwunsch!

Quelle:rockhard.de

Satyricon

satyricon live at the opera 61a59f0c7aSatyricon veröffentlichen 'Die By My Hand'-Video von der kommenden "Live At The Opera"-DVD

SATYRICON versorgen euch im April mit ihrer DVD/CD "Live At The Opera", geben aber bereits jetzt den Clip zu 'Die By My Hand' als Vorhut frei. Für die DVD haben die Black-Metaller ihr Konzert vom 8. September 2013 in Oslo mitgeschnitten. Für die Fans hat Fronter Sigurd "Satyr" Wongraven noch mehr gute Nachrichten:

""Live At The Opera" ist großartig geworden, und während das bald veröffentlicht wird, arbeiten wir gleichzeitig an zwei weiteren Alben."

Quelle:rockhard.de

Rob Zombie

ZombieRob Zombie wird 50 Jahre alt!

Der schöpferische Musiker hat heute Geburtstag

Musiker, Regisseur, Comicautor und Kreativkopf Rob Zombie wird 50 Jahre alt.

Rob Zombie wird heute 50 Jahre alt!

Der in Massachusetts geborene Musiker, Regisseur und Comicautor veröffentliche eine Vielzahl an Alben mit White Zombie und als Solo-Künstler, drehte Filme, führte Regie und hat sein eigenes Label. Als nächstes wird ein Live-Album folgen, mit dem Titel: SPOOKSHOW INTERNATIONAL LIVE.

“Unser letztes Live-Album liegt mittlerweile acht Jahre zurück. Also dachten wir, es sei an der Zeit, ein Neues zu machen. Wir hatten es überhaupt nicht geplant und einfach einige Konzerte aufgenommen. Die Mitschnitte klingen wirklich gut, also werden sie veröffentlicht”, erklärte das Geburtstagskind gegenüber The Pulse Of Radio.

Rob Zombie arbeitet derzeit an einem neuen Film namens "31".

Quelle:metal-hammer.de

 

Accept 3

Accept: "Wir haben den ersten Speed Metal-Song aller Zeiten geschrieben"

Deutsche Metal-Pioniere

In einem aktuellen Interview spricht Accept-Gitarrist Wolf Hoffmann über die Rolle der Band für die deutsche und internationale Metal-Szene.

In einem aktuellen Interview mit Mariskal Rock TV antwortet Accept-Gitarrist Wolf Hoffmann auf die Frage, ob er denkt, dass die in Solingen gegründete Band einen Einfluss auf frühe Thrash Metal-Bands hatte:

“Nun, vielen Menschen zufolge, darunter auch viele Journalisten, war das so, denn wir haben den ersten Speed Metal-Song aller Zeiten geschrieben (‘Fast As A Shark’). Viele Musiker haben mir das auch gesagt. Und wir haben auf jeden Fall einen großen Einfluss auf die Karrieren vieler Leute gehabt. Es gibt viele Leute, von denen wir das nie erwartet hätten, aber die im Laufe der Jahre zu mir gesagt haben ‘Weißt du, als ich RESTLESS AND WILD in den Achtzigern gehört habe, hat das mein Leben verändert und mich zu dem gemacht, was ich als Musiker bin.’ Viele Musiker haben das als Startpunkt genutzt, um ihre eigenen Karrieren zu beginnen.”

Auf die Frage, warum so viele erfolgreiche Metal-Bands aus Deutschland kamen, erwidert der Accept-Gitarrist:

“Ich weiß nur, dass Accept die erste Metal-Band in Deutschland waren. Als wir angefangen haben, gab es den Begriff ‘Heavy Metal’ noch gar nicht, aber irgendwann haben die Leute begonnen, Accept als Heavy Metal zu bezeichnen - und das zurecht, denn wir waren damals die härteste Band aus Deutschland. Alle anderen kamen in den Jahren danach. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt bereits den Kontakt dazu verloren, weil wir sehr früh international getourt haben, seit 1984, und früh nach Amerika gegangen sind. Wir hatten hatten nie mehr viel Kontakt mit unserem Heimatland. Aber natürlich haben wir im Lauf der Jahre viele andere Bands aus Deutschland getroffen. Dort gibt es eine großartige Szene.”

Quelle:metal-hammer.de

 

 

Disturbed

Reunion?

DisturbedDisturbed kehren zurück

Eines Tages...

Hoffnung für Disturbed-Fans: David Draiman ist sich sicher, dass Disturbed zurückkehren werden.

Disturbed kehren zurück! Das steht fest. Wann, ist aber völlig offen.

Disturbed- und Device-Sänger David Draiman beantwortete über Twitter einige Fanfragen und gab bekannt: "Okay... 1. Disturbed werden eines Tages zurückkehren. 2. Wann das sein wird, weiß ich noch nicht."

Auch im Gespräch mit The Pulse Of Radio äußerte sich Draiman zur Disturbed-Reunion: "Disturbed werden sich wieder vereinen, wenn die richtige Zeit gekommen ist. Wenn wir alle den richtigen Moment fühlen, wenn jeder den Kopf frei hat, neu inspiriert ist und der Reiz wieder da ist, wird es passieren."

Ebenso betonte er, dass die Fans sich nicht über die einzelnen Projekte der Disturbed-Musiker aufregen sollen: "Verbitterung über unsere individuellen Projekte ist ziemlich unangebracht."

Im November 2013 trat Draiman zurück von der gemeinsamen Tour mit Avenged Sevenfold, Five Finger Death Punch und seiner eigenen Band Device. Er traf die Entscheidung, da er mehr Zeit mit seiner Ehefrau Lena Yada und dem Neugeborenen Samuel Bear Isamu Draiman verbringen wollte.

Quelle:metal-hammer.de

 

Lindemann

Lindemann“Lindemann”: Rammstein-Sänger und Hypocrisys Tägtgren

Till-Lindemann-Projekt

Lindemann heißt ein neues Projekt von Rammstein-Sänger Till Lindemann und Produzent/Multi-Instrumentalist Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain).

Rammstein-Sänger Till Lindemann hat sich mit dem schwedischen Produzenten und Multi-Instrumentalisten Peter Tägtgren (Hypocrisy, Pain) für ein neues, gemeinsames Projekt zusammengetan, das auf den Namen Lindemann hört.

Pär Hulkoff, Gitarrist und Sänger der schwedischen Industrial-Band Raubtier, hatte nach eigener Aussage bereits Gelegenheit, in die Musik von Lindemann reinzuhören und zeigt sich begeistert.

„Die kurzen Ausschnitte, die ich gehört habe, haben mich umgehauen“, schrieb das Raubtier-Mitglied über Lindemann auf Facebook. „Das Echo dieses Projekts wird bis in die Unendlichkeit hallen.“

Es gibt bisher eine Facebook-Seite , aber es ist nichts Näheres zu der Musik, Ausrichtung oder eventuellen weiteren Beteiligten von Lindemann bekannt. Es handelt sich anscheinend um ein weiteres Solo-Projekt eines Rammstein-Mitglieds, während die deutschen Industrial-Metaler momentan pausieren.

„Wir haben so viele Live-DVDs, an denen wir momentan arbeiten, dass ich denke, augenblicklich macht jeder von uns sein eigenes Ding“, so Rammstein-Gitarrist Richard Z. Kruspe, der kürzlich mit SILENT SO LONG das zweite Album mit seiner eigenen Band Emigrate veröffentlicht hat.

„Flake schreibt ein Buch, Till macht seine Solo-Sachen“, so Rammsteins Kruspe weiter. „In gewisser Weise haben wir ein bisschen den Kontakt untereinander verloren. Mit 18 oder 20 ist es normal, eine Gang um sich zu haben, aber mit 40 (...) ist es eher wie ein Ehe mit sechs Typen, die nie Sex haben: Es frustriert.“

Quelle:metal-hammer.de

 

Mod des Monats Januar 2015

StressiMoin Moin
Ich bin der René oder auch bekannt unter WatnStress und der Moderator für Januar.
Meine Musikrichtung ist Hauptsächlich Black-Metal, Death-Metal, Brutal-Death-Metal,
Slammed-Brutal-Death-Metal und Melodic-Death-Metal. Spiele aber auch alles andere wenn es Gewünscht wird und es vorhanden ist
Angefangen hab ich Eigentlich damals nur Just-for-fun mit dem Senden und bin drauf hängen
geblieben.
Feste sende zeit gibt es bei mir leider nicht wegen arbeitstechnischen Gründen, wenn aber doch mal
mein Schichtplan es zuläßt und ich meinen kleinen Rocker nicht gerade da habe, schmeiße ich eigentlich
immer eine Sendung rein.
Bin zwar immer Xtreme verpeilt was man auch bei meinen Sendungen hört (meistens Jedenfalls) aber irgendwie
klappt es immer.
Zitate die eigentlich wie für mich gemacht sind sind: Ego sum, Qui sum ( Ich bin, wer ich bin.)
und Wer Kämpft kann verlieren, Wer nicht Kämpft hat schon Verloren.
Hobbys sind bei mir eigentlich nur: Radio, Tatoowieren lassen, Konzerte, Festivals und mit meinen Leuten Feiern.

Also das sollte Reichen
Bis dahin

\m/ Rock On! \m/

 

 

© Radio Xtreme ...weil's rockt! | Design by: LernVid.com