S Geht

11037245 967632146589348 3894743923879924338 oWenn Worte immer so leicht zu finden wären wie sie es zu sein scheinen würden wir nun nicht suchen.
Wir können nur sagen es war uns eine ehre für euch gespielt zu haben.
Auf der G.O.N.D. werden wir das letzte mal zusammen auf der Bühne stehen. Kommt vorbei habt Spaß mit uns, trinkt mit uns, quatscht mit uns und was man noch allet so machen kann!!
Nach der vorproduktion zum 2. Album steht nun fest, S Geht ist Geschichte. Der studio Termin wurde schon vorzeitig abgesagt weil es einfach keinen Sinn mehr machte.
Die frage nach dem Warum nun auszuschreiben wäre hier vollkommen fehl am Platz.
Es geht nicht um Schuldzuweisung oder andere dreckige Wäsche die gewaschen werden muss. Wir gehen in Guten auseinander und können uns noch treffen und ein oder zwei oder drei Bierchen zusammen trinken. Vllt. Wird man das ein oder andere von dem ein anderen hören. Vllt aber auch nicht. Das wissen wir auch nicht. Vllt trifft man sich auch in ein paar jahren wieder und hat dann wieder das Feuer welches zum ende hin nicht mehr vorhanden war. Vllt nimmt man in ein paar jahren ein neues Album auf. Vllt vllt vllt.
Das wird die zeit zeigen.
Wir möchten auch die Zeit die wir erlebten nicht missen. Sie zeigte uns viele sachen, gute wie auch schlechte.
Und das wichtigste sie zeigte uns das es immer menschen gab die hinter uns standen.
Dafür ein Riesen Danke! !!!
Um nicht allzu weit auszuschweifen kommen wir nun zum ende.
Ein letztes mal sagen wir
Grüße aussem pott
S Geht

Wir von Radio Xtreme sagen schade....

Cobain-Doku

ecsImgLarsUlrichimInterview-6639578230547048725Kopie 2Lars Ulrich und Duff McKagan begeistert von Cobain-Doku

Stimmen zur Dokumentation

Lars Ulrich von Metallica als auch Duff McKagan von Guns N’ Roses äußern sich zu ‘Montage Of Heck’. Beide fanden den Film sehr gut.

Sowohl Metallica-Schlagzeuger Lars Ulrich als auch der ehemalige Guns N’ Roses-Bassist Duff McKagan äußerten sich jetzt über die aktuellen Kurt Cobain-Doku ‘Montage Of Heck’ und kommen dabei zu einer ziemlich ähnlichen Einschätzungen.

Der Schlagzeuger Lars Ulrich hat den Film über den Nirvana-Frontmann erst vor kurzem gesehen:

Ich fand ihn für einen Film wirklich fantastisch, originell, ein mutiger Film“, findet Lars, wie blabbermouth.com berichtet. „Ich fand ihn auch sehr couragiert und drängend. Aber als Fan von Cobain und als Fan von Nirvana, ging er mir fast zu nah. Weißt du was ich meine? Nächstes mal wenn ich ‘Come As You Are’ oder andere Songs höre, werde ich da immer noch sitzen und an ihn denken, wie er in der Badewanne sitzt und sich rasiert oder die Szene am Ende, wo er seine Tochter Frances in den Armen hält und all diese Sachen, die wirklich schwer waren mit anzusehen.

Duff McKagan über die Doku

Auch Duff McKagan sah ‘Montage Of Heck’ erst kürzlich und war ebenfalls nachhaltig beeindruckt, wie blabbermouth.com berichtet:

Er behandelt tatsächlich Themen, über die auch ich geschrieben habe“, verrät McKagan. „Ich finde die Dokumentation brillant. Am Ende wird er sehr traurig, aber zeigt damit eben genau das, was war – nicht nur was Kurt angeht, sondern... mit quasi jedem den ich kannte. Und so war es zu dieser Zeit in Seattle.

Grade im Angesicht der Tatsache, dass der ehemalige Guns N’ Roses-Bassist selbst zwei Töchter hat, machte die Szenen mit Kurt Cobain und seiner Tochter Frances so erschütternd für ihn.

Preisgekrönt

Am 24. Januar 2015 hat die Dokumentation ‘Montage Of Heck’ über das Leben und Schaffen des legendären Nirvana-Frotmanns Kurt Cobain ihre Premiere auf dem Sundance Film Festival gefeiert und bisher viel Kritikerlob erhalten.
Quelle:metal-hammer.de

Lamb of God

LambOfGodVIISTURMUNDDRANG.jpegLamb Of God: Neues Album kommt im Juli

Die Spannung auf das neue Lamb Of God-Album steigt: Wie wird die Band die turbulenten letzten Jahre rund um die Klage gegen ihren Sänger Randy Blythe verarbeiten? Drummer Chris Adler gibt jetzt ein Update zum neuen Album.

Wenig überraschend zeigt sich Chris Adler schwer beeindruckt von dem, was Lamb Of God bisher für ihr neues Album zusammengebracht haben.

Dem Radiosender Sirius XM verriet Chris Adler zum neuen Lamb Of God-Album:

"Ich war überwältigt von der Idee, dass wir uns 2014 frei nehmen, um jetzt zusammenzukommen und alles fertig zu machen. Aber, wie es so ist, sind wir alle in Jam-Laune, packen also nicht einfach ein Riff von Willie Adler und ein Solo von Mark Morton zusammen. Beide kamen mit rund 50 Song-Ideen an, die wir durchgehen, das beste auswählen und kombinieren konnten. (...)

Sie schreiben Sachen, die mich zum Mitsingen animieren - es gibt zwar noch keinen Gesang, aber die Melodien bleiben hängen. (...) Ich bin beeindruckt davon, was die Jungs in Sachen Songwriting abliefern."

Quelle:metal-hammer.de

Jay Jay French

JayJayFrenchJay Jay French von Twisted Sister über die Zukunft der Rock-Musik

Nachwuchsproblem

Im Radio-Interview spricht der Twisted Sister-Gitarrist Jay Jay French über die Zukunft der Rock-Musik. Er attestiert ihr ein Nachwuchsproblem.

In einem Interview mit dem amerikanischen Radio-Sender Iradiousa.com spricht Jay Jay French, Gitarrist der Glam-Altmeister Twisted Sister, über die Überalterung der Rock-Szene.

Rock ist sowas wie ein erwachsenes Medium und ist dabei zu überaltern. Es sorgt nicht genug für Nachwuchs. Das ist der traurige Zustand des Rock-Geschäfts“ bedauert French im Interview.

In seiner Jugend seien die Künstler in Bands wie den Rolling Stones oder Led Zeppelin junge Männer gewesen: „Als ich 17 Jahre alt war, waren diese Jungs 25 oder 26. Sag mir einen heutigen 25 -Jährigen der ein unglaublich guter Rock-Musiker ist. Da musst du lange und hart nachdenken.

Immer noch seien es die gleichen Rock-Bands, die auf den Bühnen der Welt stehen:„Und was wird passieren, wenn es keine Twisted Sisters oder Whitesnakes oder Def Leppards, Motörheads oder Black Sabbaths mehr gibt? Wer wird uns stattdessen ersetzen? Ich weiß darauf keine Antwort.

Twisted Sister werden schon 2016 aufhören und noch ein letztes Mal auf Tour gehen.
Was denkt ihr? Welcher 25 Jährige kann heute den unglaublich guten Rock-Musikern von damals das Wasser reichen?
Quelle:metal-hammer.de

Enforcer

11096880 913909055327986 178113368 nEnforcer - die einzige echte Metal-Band weltweit?

Enforcer feiern ihr 10-jähriges Jubiläum

ENFORCER feiern ihr zehntes Band-Jubiläum und präsentieren mit FROM BEYOND das bisher überzeugendste Werk ihrer Karriere.

 ENFORCER feiern ihr zehntes Band-Jubiläum und präsentieren mit ihrem Neuling FROM BEYOND das bisher überzeugendste Werk ihrer Karriere. Wie es dazu kam und was in Zukunft noch kommen wird, verrät der stolze ­Frontmann OLOF WIKSTRAND im Gespräch mit METAL HAMMER.

2015 präsentieren sich Enforcer nicht nur in ihrem Schaffen ausgereifter, auch hinsichtlich der Herangehensweise ist das Quartett gewachsen. Olof reflektiert: „Früher haben wir uns während der Aufnahmen ständig Gedanken darüber gemacht, ob die neuen Sachen genauso gut sind wie die alten. Mittlerweile habe ich gelernt, dass man die aktuellen Kompositionen nicht mit den früheren vergleichen darf. Denn sonst kopiert man sich selbst. Dennoch bleibt es schwer, diese Denkweise komplett abzulegen.“ Auch textlich haben die Schweden ihre Jugendsünden endgültig hinter sich gelassen und verfolgen mit FROM BEYOND den mit DEATH BY FIRE (2013) eingeschlagenen Weg. „Ich habe keine Lust mehr, über Schwachsinniges zu singen. In den vergangenen Jahren sind unsere Texte viel ernster und düsterer geworden. Damit fühlen wir uns heute sehr wohl.“ Ins Detail gehen will der Schwede dennoch nicht. Er möchte, dass die Hörer eigene Schlüsse ziehen. Darauf legt er großen Wert.

Enforcer sind eine ausgemachte Liveband und pflegen engen Kontakt zu ihren Fans: „Vielleicht haben wir nicht so viele Anhänger wie manch andere Band, dafür sind unsere umso enthusiastischer. Wir spielen echten Metal, und damit sind wir vielleicht die einzige Band weltweit. Ich denke, genau das wissen unsere Fans zu schätzen."

Quelle:metal-hammer.de

Mike Portnoy

MikePortnoybeiTwistedSistersMike Portnoy: gemeinsame Band mit Testament- und Megadeth-Mitgliedern?

Back to Thrash

Schlagzeuger Mike Portnoy gibt Hinweise zu einem neuen musikalischen Projekt. Mitglieder von Testament und Megadeth könnten daran beteiligt sein.

Schlagzeuger Mike Portnoy, der den meisten als Gründungsmitglied der Band Dream Theater bekannt sein dürfte, spricht in einem Interview über die Gerüchte um seine neue Band. Es wird vermutet, dass Gitarrist Alex Skolnick von Testament und Bassist David Ellefson von Megadeth beteiligt sein könnten.

Ich kann noch nichts Genaues verraten, da es noch keine offizielle Bekanntgabe gab. Ich habe aber schon einige Hinweise dazu gegeben, was im Moment passiert und mit wem ich zusammenarbeite“, deutet Portnoy die Zukunft des neuen Metal-Projektes an. Einige Andeutungen gab der Schlagzeuger bereits auf seinem Twitter-Profil. Dort ist unter anderem dieses Foto zu sehen, mit dem Kommentar:

Das würde eine ziemlich gute Metal-Band ergeben, denkt ihr nicht?

Die Gerüchte um die Mitglieder des neuen Projektes scheinen also zu stimmen und lange wird die Gewissheit nicht mehr auf sich warten lassen. Das erste Album der neuen Band sei sogar schon aufgenommen und alle seien sehr zufrieden mit dem Ergebnis:

Es ist ein tolles, großartiges Metal-Album geworden, welches wir drei zusammen geschrieben und aufgenommen haben und es werden viele verschiedene weitere Freunde von uns und Stargäste mit uns arbeiten. Wir werden bald mehr Informationen veröffentlichen, aber für mich ist es jetzt schon eine großartige Ausdrucksform, denn ... seitdem ich Dream Theater verlassen habe, spielte ich vor allem in Prog-Bands und klassischen Rock-Bands und anderen alternativen Richtungen, aber ich hatte nie wieder eine richtige Möglichkeit, mich mit einer Thrash Metal-Band auszudrücken.

Quelle:metal-hammer.de

 

Krawallbrüder - nur noch 2 Konzerte auf der "VENGANZA" Tour

krawall news"Mit den Worten "Freiheit für immer!" rechtfertigt "V", der Held im Film und Comic "V wie Vendetta" die Nachfolge von Guy Fawkes, welcher im Jahre 1605 bei dem Versuch das britische Parlament in die Luft zu sprengen erwischt wurde und anschließend hingerichtet wurde. Das Jahr 2015 steht unter dem Stigma "VENGANZA" (span. für Vendetta), dem neuen Konzeptalbum einer der kontrovers diskutiertesten Bands dieser Zeit: KrawallBrüder.

Die vier Saarländer haben es sich scheinbar zur Lebensaufgabe gemacht, überall anzuecken und klar auszusprechen, was andere nicht anpacken möchten und das spricht wiederum über 100.000 bekennenden Anhängern der Band aus der Seele. Fernab von jeglichen politischen Peinlichkeiten rocken die Brüder um Gründungsmitglied Pascal Gaspard seit über 20 Jahren die Bretter, die die Welt bedeuten, füllen heute die Hallen mit 1000en von Fans und besetzen nicht umsonst Headlinerslots auf Festivals mit über 20.000 Besuchern. Kein Wunder dass es die letzten Alben "schmerzfrei" sowie "Blut, Schweiß und keine Tränen" bis auf Platz 5 und Platz 15 der offiziellen deutschen Albumcharts geschafft haben und sich mehrere Wochen in den Top 100 halten konnten.

2015 war es wieder soweit: Die KrawallBrüder gingen den nächsten Schritt und veröffentlichen am 20. Februar ihr neues Album "VENGANZA", um anschließend auf große Hallentour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz zu gehen. Neben Publikumshochburgen wie Oberhausen, Erfurt, Leipzig, Berlin, München und vielen anderen, setzen die Brüder erstmalig einen Fuß nach Bremen, um auch das Publikum im Norden zu begeistern.

Eine Tour im klassischen Sinne also? Sicher nicht, denn das Einzige, was für das Auge des Betrachters gleich bleibt, sind die vier Bandmitglieder Pascal, Flo, Swen und Thomas, die seit 2007 als feste Besetzung unterwegs sind. Die Bühnenshow wird eine andere sein und alles bisher Dagewesene spielend in den Schatten stellen. Aber KOMMT und SEHT und FEIERT selbst, wenn am 07. März mit einem Heimspiel in Saarbrücken die "VENGANZA Tour 2015" startet und das E-Werk sprichwörtlich in Flammen gesetzt wird.

"Die Brüder drehen wieder frei" dieses Mal mehr als nur ein Zitat aus dem Song "Morgen die Welt". Jetzt Tickets sichern!!!

Quelle: Backstage München

 

Civil War

civil war gods and generals 2d22e59247Civil War veröffentlichen 'Bay Of Pigs'-Clip vom neuen "Gods And Generals"-Album

CIVIL WAR machen euch mit dem neuen Video zu 'Bay Of Pigs' auf ihre kommende Platte "Gods And Generals" aufmerksam. Erscheinen wird das zweite Album der Schweden am 8. Mai. Was euch auf dem "The Killer Angels"-Nachfolger erwartet, verrät die Band selbst:

"Es wurde von keinem Geringeren als Peter Tägtgren aufgenommen und gemixt, und wir sind mehr als glücklich mit dem Ergebnis. Das ist zweifellos ein Album, das dort beginnt, wo "The Killer Angels" euch und uns verlassen hat! Es lag jetzt eine Weile in unserer Schatzkammer, und wir freuen uns darauf, es im Mai mit euch teilen zu können!"

Viel Spaß mit 'Bay Of Pigs'!

 https://youtu.be/lXAvNLTWNMM

 Quelle:rockhard.de

 

Ghost

Ghost 09 079bb453afGhost: Drittes Album im Spätsommer/Herbst mit "neuem" Sänger Papa Emeritus III

GHOST veröffentlichen laut "Sweden Rock Magazine" im Spätsommer oder frühen Herbst ihre dritte Studioplatte, auf der erstmals der "neue" Frontmann Papa Emeritus III zu hören sein wird. Der Band zufolge soll es sich beim Nachfolger von Papa Emeritus II um dessen jüngeren Bruder handeln. Ob die ganze Geschichte ähnlich wie beim "Rauswurf" von Papa Emeritus I ein reiner PR-Gag ist, lässt sich Maske sei Dank kaum belegen. Produzent des Albums ist Klas Åhlund, der bereits mit Popstars wie Katy Perry und Madonna zusammenarbeitete. Einen Vorgeschmack auf die Scheibe soll es bereits Anfang Juni mit der ersten Single-Auskopplung geben.

Quelle:rockhard.de

 

Accept

indexNeue Mitglieder: Accept sind wieder vollständig

Neuer Gitarrist & Schlagzeuger

Mit Uwe Lulis (Rebellion, Ex-Grave Digger) und Christopher Williams, hat die deutsch/amerikanische Band Accept neue Mitglieder gefunden

Accept rocken wieder in kompletter Besetzung: Uwe Lulis (Rebellion, Ex-Grave Digger) wird die Band an der Gitarre unterstützen, Christopher Williams sitzt nun hinterm Schlagzeug. Das geben Accept auf ihrer Homepage bekannt.

Damit laufen auch die Vorbereitungen für den zweiten Teil der ‘ Blind Rage’-Tour 2015 auf Hochtouren, wie die Band auf Facebook schreibt: „Deutschland, Belgien, Tschechien, Dänemark, Ungarn, Polen, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden und mehr sind schon in dem ausgedehnten Schlachtplan für 2015 vorgesehen.

Die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft von Accept war und ist für die Band immernoch unvorstellbar, aber nie außer Reichweite! Wir wissen, dass wir ohne unsere Fans und die Menschen, die so hart für Accept arbeiten, niemals so weit gekommen wären!

Quelle:metal-hammer.de

 

© Radio Xtreme ...weil\'s rockt! | Design by: LernVid.com