Judas Priest Cover!

JudasPriestPA260411Judas Priest zeigen (versehentlich) das Cover des neuen Albums

Fans knacken den Countdown

Judas Priest haben einen Countdown gestartet, um Infos zum neuen Album bekannt zu geben. Durch einen einfachen Trick haben Fans schon jetzt das Coverartwork entdeckt.udas Priest wollten es spannend machen: Auf ihrer Website sollten in den nächsten Tagen nach und nach Details zu ihrem neuen Album gelüftet werden.

Doch es kam anders!

Besonders heiß sind die Fans natürlich auf das Coverartwork des neuen Judas Priest-Albums. Auf der Homepage der Priester prangt ein schwarzes Viereck, wo in den nächsten Tagen - wohl nach und nach deutlicher zu sehen - das Cover zu sehen sein wird.

Fans kamen aber auf die Idee, diese schwarze Grafik herunterzuladen und durch ein Bildbearbeitungsprogramm zu jagen. Es wird deutlich: Das Bild ist nicht schwarz, sondern nur sehr sehr dunkel und kontrastarm.

Schnell die Autokorrektur angeworfen, schon ist deutlich zu sehen, was möglicherweise das Coverartwork des neuen Judas Priest-Albums ist!

 Judas Priest haben die "schwarze" Grafik und den Facebook-Post mit dem aufgedeckten Coverartwork entfernt (obwohl es natürlich noch im Netz kursiert) - dafür ein eigenes, weiteres Vorschaubild des Coverartworks online gestellt, welches etwas weniger verrät. Habt also noch ein paar Tage Geduld!

Eine Gestalt ähnlich wie Pinhead aus ‘Hellraiser’ mit metallener haut im Ledermantel und typischen Judas Priest-Farben im PAINKILLER-Stil - wenn das Album halb so METAL ist wie das vermeintliche Cover, steht uns später im Jahr ein echtes Priest-Fest in Haus!

Quelle:metal-hammer.de

Wir von Radio-Xtreme zeigen das Coverartwork sobald es freigegeben ist, was nicht heißt,dass wir es noch nicht gesehen haben... ;-)

Im Pit bei: Gamma Ray + Rhapsody Of Fire + Stormwarrior

GammaBronchitis sei Dank rocken Gamma Ray ihre Heimatstadt mit einer ganz speziellen, einmaligen Show zum neuen Album EMPIRE OF THE UNDEAD.


Kai Hansen leidet an Bronchitis und wir nicht die ganze Show durchziehen können. Trotzdem erobern Gamma Ray dank eines geschickten Schachzugs gemeinsam mit Stormwarrior und Rhapdosy Of Fire als Anheizer Hamburg! Das musikalische Aufwärmprogramm übernehmen zunächst die Gamma Ray-Freunde von Stormwarrior. Die Hamburger rotzen einen schnörkellosen und flotten Power Metal von der Bühne. Songs wie ‚Metal Legacy’ oder ‚Ragnarök’ donnern aus den Boxen, während sich das Dock zunehmend füllt. Die ersten Biere laufen, ältere und jüngere Kuttenträger Nicken sich warm und honorieren mit ordentlichem Applaus den Auftritt der stürmischen Kämpfer. Stimmungsgeladen geht es auch in die zweite Runde mit den Drachenkämpfern von Rhapsody Of Fire. Fabio Lione & Co erklimmen die Bretter und überzeugen von der ersten Minute an mit dem Opener ‚Rising From Tragic Flames’ von ihrer aktuellen Scheibe DARK WINGS OF STEEL. Weiter geht die Reise durch die Phanasiewelt der Italiener mit Songs wie ‚Land Of Immortal’, ‚Holy Thunderforce’ oder ‚Reign Of Terror’. Besonders ergreifend wird es bei Ballade ‚Lamento Eroico’. Fabio holt alles aus seiner Stimme heraus und glänzt mit annäherndem Operngesang und ich bekommen Gänsehaut. Wow. Mit ‚Dawn Of Victory’ ist das Set vorbei. Oder doch nicht? Die Fans applaudieren enorm und so kommen die flirtigen Italiener erneut auf die Bühne. Mit dem Mitsingklassiker ‚Emerald Sword’ ist dann aber wirklich Schluss. Krönender Abschluss des heutigen Abends sind klar Gamma Ray, welche ihre aktuelle Scheibe EMPIRE OF THE UNDEAD unter die Meute bringen wollen. Dabei haben die Mannen in Hamburg natürlich Heimvorteil. Ab der ersten Sekunde brennt die Luft, die Fans jubeln, applaudieren und singen bereits beim Opener ‚Avalon’ kräftig mit. Gut gelaunt wie eh und je begrüßen die Hamburger Jungs die Fans. Bereits als vierten Song wird der Helloween-Cover-Song ‚I Want Out’ präsentiert und hierbei gleichzeitig die Mitsingaktivität der Fans auf den Prüfstein gestellt. Den Test haben die Hamburger natürlich mit Bravour bestanden. Dies muss belohnt werden und so verwandeln Gamma Ray die Power Metal Hymne kurzerhand in einen Reggae Song. Doch so ganz will Kais Stimme heute nicht überzeugen. Schnell wird klar: er hat Bronchitis. Doch anstatt brav das Bett zu hüten, rockt er weiterhin die Bühne und lässt sich dabei stimmlich stark unterstützen. Zunächst darf Alex Dickinson von der Band Powerslave ‚Razorblade Sigh’ und  ‚Seven’ zusammen mit Kai performen. Im Anschluss kommt erneut Fabio Lione von Rhapsody Of Fire auf die Bühne, um weitere drei Songs von Gamma Ray stimmlich zu untermalen. Mit dabei sind unter anderem die aktuellen Hits ‚Empire Of The Undead’ und ‚Time For Deliverance’. Nach einem ausgiebigem Drum Solo muss Kai noch einmal allein ran und singt ‚Blood Religion’, bevor er von Frank Beck (Srained) unterstützt wird. Die Meinungen der Fans gehen auseinander. Während der Großteil froh ist und es sehr zu schätzen weiß, dass Gamma Ray trotz der Krankheit das Konzert durchziehen, gibt es nörgelnde Fans, die eben lieber Gamma Ray und nicht Gamma Ray & Friends sehen bzw. hören wollen. Nach einem ausgiebigem Set ist mit ‚Send Me A Sign’ ist  nun aber wirklich genug für den heutigen Tag und Kai kann und sollte seine Stimme nun etwas schonen.

Quelle:metal-hammer.de

Queensrÿche: Rechtsstreit ist beigelegt

imagesEinigung im Namensstreit
Queensrÿche vs. Queensrÿche: Lange Zeit stritt sich Geoff Tate mit seinen alten Kollegen um den Bandnamen. Nun scheint der Streit beigelegt worden zu sein. Anscheinend haben sich Geoff Tate und seinem ehemaligen Kollegen geeinigt, wer in Zukunft unter dem Queensrÿche-Banner Musik machen darf:

Auf Tates Homepage  erscheint seit kurzem ein Banner mit der Aufschrift "Geoff Tate - The Voice Of Queensrÿche". Über einen Link mit der Bezeichnung "Queensryche Without Geoff Tate" gelangt man schließlich auf die Seite queensrycheofficial.com seiner Ex-Kollegen. Gitarrist Michael Wilton, der seit Tates Rausschmiss 2012 weiter mit Queensrÿche mit dem neuen Sänger Todd La Torre aktiv ist, bestätigte der Presse"Was ich sagen kann, ist, dass beide Seiten sich einvernehmlich geeinigt haben und dass es nur eine Frage der Zeit ist. Es wird eine offizielle Pressemitteilung geben, aber fürs Erste müsst ihr warten."

Queensrÿche arbeiten mit Todd La Torre bereits an einem neuen Album. "Wir haben den Prozess für das nächste Album begonnen. Wir haben bis jetzt ungefähr sechs Songs als Demos aufgenommen. Wir gehen in eine Richtung, die zu dem passt, was wir als Queensrÿche tun, aber vielleicht ein bisschen progressiver und heavier."

Quelle: metal-hammer.de

AC/DC machen wohl doch weiter

AC/DC dementiert Trennungsgerüchte nach Erkrankung von Malcolm Young

Fans der australischen Rockband AC/DC dürfen aufatmen: Brian Johnson, der Sänger der australischen Rockband, demmentierte das Gerücht, die Band würde sich bald Auflösung.

Wir kommen definitiv im Mai in Vancouver zusammen“, teilte der AC/DC-Frontmann dem englischen “Daily Telegraph” mit. Zuvor kamen Tage zuvor mehrere Gerüchte in unterschiedlichen Medien über eine mögliche Trennung der Band auf. Ferner deutete Johnson das Vorhaben an, neues Material für ein aktuelles Album aufzunehmen.

Die Gerüchte der kultigen Hardrock-Truppe basierten darauf, dass der 61-jährige Rhythmusgitarrist Malcolm Young, offenbar schwer erkrankt sei und nach einem Schlaganfall ein Blutgerinnsel im Hirn haben soll.

ACDC-Rockband-presse-fotoAC/DC machen weiter – ohne Malcom Young

Die Band sei bekannt dafür, die Privatsphäre der Musiker streng zu schützen. Seit Bekanntwerden der Gerüchte veröffentlichten zahlreiche Medien weltweit Berichte über die Trennung der Band.

“Nach vierzig Lebensjahren, die AC/DC verschrieben waren, nimmt Gitarrist und Gründungsmitglied Malcolm Young aufgrund gesundheitlicher Probleme eine Pause von der Band. Malcolm möchte den eingefleischten Legionen von Fans weltweit für ihre endlose Liebe und Unterstützung danken.

Im Lichte dieser Neuigkeiten bitten AC/DC darum, dass Malcolms Privatsphäre und die seiner Familie während dieser Zeit respektiert werden. Die Band wird weiter Musik machen.

Quelle:pressure-magazine.de

AC/DC: Berichte über Bandauflösung aufgetaucht

AC DCAC/DC sorgen derzeit für Aufruhr in den Medien: Während die Zeitung "The Australian" berichtet, die Hardrocker haben ab dem 1. Mai ein Tonstudio in Kanada gebucht, um dort ein neues Studio-Album einzuspielen, behauptet der australische Radiosender "3AW", dass AC/DC schon in Kürze ihre Auflösung verkünden werden. Dem Bericht zufolge soll der angeblich bald stattfindende Split auf "einem traurigen Detail" beruhen: "Malcolm Young, eines der Gründungsmitglieder der Band, ist kürzlich nach Australien zurückgekehrt, um mit seiner Familie zusammenleben zu können, und aus ganz persönlichen AC DCGründen wird er mit der Band nicht weitermachen wollen."

Bestätigt wird diese Information allem Anschein nach von Twitter-User Mark Evans, der versichert, der Sohn des AC/DC-Originalsängers Dave Evans zu sein, und über das soziale Netzwerk verbreitet: "Malcolm Young ist sehr krank... (Malcolms Sohn) Ross Young sprach diesen Morgen mit meinem Vater, weil die Katze aus dem Sack gelassen wurde... Ja, die Band wird sich zur Ruhe setzen... Keine weiteren Konzerte oder neue Musik mehr."

Laut der australischen Publikation "The Orstrahyun" fanden AC/DC sich zwar erst vor Kurzem gemeinsam im Studio ein, doch "Malcolm Young merkte, dass er vergessen hatte, wie man spielt, wegen eines Blutgerinnsels im Hirn. AC/DC werden nicht ohne Malcolm weiterspielen oder neues Material aufnehmen. Das funktioniert einfach nicht."
 
Von offizieller Seite liegt bisher noch kein Statement zu den Trennungsgerüchten oder Malcolm Youngs gesundheitlichem Zustand vor - ob die Berichte also tatsächlich der Wahrheit entsprechen, bleibt vorerst abzuwarten.

Quelle: Rockhard.de

 

PS: Wir von Radio-Xtreme hoffen das es Malcom Young gut geht und das dieser Bericht eine " Ente" ist. Wir wünschen der Band alles Gute und hoffen auf eine neue CD und anschliessender Tour!

AC/DC never dies!

Exiter

ExiterExiter in Originalbesetzung!

Nachdem Bassist Rob "Clammy" Cohen zuletzt seinen Posten bei den kanadischen Speed Metal-Urgesteinen EXCITER aufgegeben hat , gab Gitarrist John Ricci nun bekannt, dass sich die Originalbesetzung der Band wieder zusammen gefunden hat:

"Großartige Neuigkeiten für alle EXCITER-Fans: Ich und die ursprünglichen EXCITER-Mitglieder Dan Beehler [Drums, Vocals] und Allan Johnson [Bass] arbeiten offiziell wieder zusammen! Wir haben vor, unseren Knochen zerbrechenden, Genick brechenden Speed Metal in allen Ländern, die uns reinlassen, zu spielen!
Zur Feier dieser heiß ersehnten Wiederverinigung wird unser erster bestätigter Gig auf dem 'Keep It True'-Festival in Lauda-Königshofen in Deutschland am 24. April 2015 stattfinden. Wir hoffen, dass wir Euch alle dort treffen! Unser Set wird aus all den Klassikern bestehen, die EXCITER als eine Pionierband des Thrash etabliert haben. Neues Material und ein neues Album werden ebenfalls folgen.
Ich würde mich auch gerne zu meinen so genannten 'Ruhestand', über den die früheren EXCITER-Mitglieder am 24. Februar auf diversen Websites geschrieben haben. Ich möchte an dieser Stelle klarstellen, dass ich niemals gesagt habe, dass ich mich zurückziehen würde. Meiner Meinung nach war diese Meldung eine an den Haaren herbei gezogene Übertreibung. Was ich gesagt habe, war, dass ich aufgrund des rebellischen Verhaltens eines Bandmitgliedes eine 'Pause von der Musik' brauche. An diesem Punkt ist das aber alles erledigt und ich konzentriere mich nun darauf, ohrenbetäubenden Metal mit Dan und Allan abzuliefern!
Ich möchte mich bei allen Fans und den Menschen in der Musikindustrie bedanken, die mich in dieser Zeit kontaktiert haben und mir ihre Unterstützung angeboten haben in einer Situation, die vollkommen irreparabel war. Ich hoffe, wir sehen uns bald - Hörner und Fäuste nach oben!

Quelle:Metalnews.de

 

Wacken Open Air

wacken-open-air-kommt-ins-kino‘Wacken 3D’-Film: Kinostart bekanntgegeben

Das W:O:A kommt in 3D ins Kino

Wer keine Karte für das diesjährige Wacken Open Air bekommen hat, kann sich das Spektakel m 24.07.2014 kommt der Film ‘Wacken 3D’ ins Kino.

 

Der Film zeigt pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum des Festivals das ganze Ausmaß des alljährlichen W:O:A-Wahnsinns in 3D. Zu bieten hat der Film einiges:

Neben einer Vielzahl von Konzert-Mitschnitten (u.a. von Rammstein, Deep Purple, Motörhead und Alice Cooper) bekommt man auch Eindrücke vom Backstage-Bereich und Camping-Gelände des Wacken Open Air gezeigt. Auch die Vielzahl von internationalen Fans, zum Beispiel aus den USA, Taiwan und Indien, soll erlebbar werden. Dafür hat das Team auf dem Wacken Open Air 2013 mit 6 Kamera-Units und 18 3D-Kameras aufs Geschehen draufgehalten.

Die offizielle Pressemitteilung beschreibt den Film wie folgt:

"‘Wacken 3D‘ ist ein Festivalfilm, wie es ihn noch nicht gegeben hat - über ein Festival, das es so sonst nirgendwo gibt. Überraschend, witzig, laut und ungebremst. Ein Kinoerlebnis für alle Sinne, das den Zuschauer per 3D und Wacken-Surround-Sound mitten rein holt ins Geschehen. Nicht nur für Musikfans und die Metalcommunity ein Muss, sondern auch für die, die noch nie einen Fuß ins "Holy Wacken Land“ gesetzt haben - für sie wird ‘Wacken 3D‘ eine eindrucksvolle Reise in das faszinierende Paralleluniversum der W:O:A-Community."

Der Film ist nicht nur für Leute, die noch nie auf dem W:O:A waren, interessant, sondern auch für die, die sich einen neuen, ganz besonderen Einblick in das Geschehen während des größten Metal-Festivals Europas verschaffen möchten.

Quelle: metal-hammer.de

 

R.I.P. Lämmer

laemmer

 

 

Du hast gesorgt, du hast geschafft, bis dir die Krankheit nahm die Kraft. Schlicht und einfach war dein Leben, treu und fleißig deine Hand, immer helfend für die Deinen, ruhe sanft und habe Dank.

Wir danken Dir herzlichst für die Stunden, welche Du für uns da warst. Wir danken auch herzlichst für deine Freundschaft.

Ruhe in Frieden Stefan (Lämmer)

"Ewigkeit"

*02.12.1986 Essen      † 05.04.2014 Essen

 

Die RX Crew

 

Chthonic

ChthonicChthonic DVD

Kern dieser DVD bildet der Auftritt der Black Metal-Exoten auf dem dreitägigen Formoz Festival, welches am 4.8.2013 in Taipeh (Taiwan) stattfand. Die Band präsentiert sich dem Anlass angemessen und zeigt sich um ihren Kern durch Gastmusiker erweitert, sodass im Endeffekt bis zu zwölf Musiker auf der Bühne aktiv sind. Das sorgt für ein gewisses Maß an Opulenz, welches die ansonsten recht traditionelle Show optisch durchaus aufwertet. Der Sound ist als wirklich gelungen zu bezeichnen, bei der optischen Präsentation gibt es allerdings hin und wieder kleine Qualitätsschwankungen, was der Verwendung unterschiedlicher Kameratypen geschuldet sein mag. Dennoch: Für einen Festival-Mitschnitt ein durchaus gelungenes Werk, welches aber durch die knappe Laufzeit (acht Songs plus Intro und Outro) etwas geschmälert wird. Zusätzlich wird ein kleines Making Of geboten, ein Interview mit Bassistin Doris Yeh sowie ein vergleichsweise längeres Feature über die Entstehungsgeschichte des Outfits und Make-ups der Band. Darüber hinaus sind noch fünf teils aufwändig produzierte Videoclips enthalten, die Fans allerdings bereits bekannt sein dürften. Ein schmales Booklet ist ebenfalls enthalten; unterm Strich also ein solides Werk, das jedoch primär für harte Fans interessant sein dürfte.

 

Quelle: metal-hammer.de

 

Accept

Accept bringen am 18 Juli ein neues Album auf dem Markt mit dem Titel "BLIND RAGE". Hoffen wir mal auf einen richtigen Knaller!

1795761 10152260847364724 1328906958 n

 

© Radio Xtreme ...weil's rockt! | Design by: LernVid.com